Apple App Store: Apps müssen ab Februar 2014 für iOS 7 optimiert sein

Apple hat auf der Entwickler-Website für iOS Apps angekündigt, dass alle Anwendungen, die ab dem 1. Februar 2014 für iOS eingereicht werden für iOS 7 optimiert sein müssen. Sollte sich ein Entwickler nicht an diese Richtlinie halten, wird die entsprechende App nicht für den App Store zugelassen.

Doch nicht nur Apps, die neu für den App Store eingereicht werden müssen für iOS 7 optimiert sein, sondern auch Updates für bereits bestehende Anwendungen. Auf der Developer Website von Apple ist folgendes zu lesen:„Starting February 1, new apps and app updates submitted to the App Store must be built with the latest version of Xcode 5 and must be optimized for iOS 7.“ Entwickler können zukünftig nur noch mit Xcode 5 Apps programmieren. Die aktuellste Version des iOS Entwickler-Tools beinhaltet 64-bit-Support und neue Programmier-Schnittstellen.

iOS-7-Logo

Auf einen Großteil der iOS Nutzer hat Apples Ankündigung keinerlei Auswirkungen, da ihre Geräte ohnehin bereits mit iOS 7 laufen – auf immerhin 76 Prozent aller iOS Devices ist bereits iOS 7 installiert. Wer jedoch noch auf eine ältere Version von Apples mobilem Betriebssystem setzt, vielleicht wegen des Jailbreaks, den es für iOS 7 bislang noch nicht gibt, der muss sich ab Februar überlegen, wie es weitergehen soll. Allerdings ist ja noch ein wenig Zeit bis dorthin, und vielleicht gelingt einem der Jailbreak-Entwicklerteams ja bis Februar auch der iOS 7 Jailbreak, dann stellt sich diese Frage nicht.

Schreibe einen Kommentar