Apple: Gerüchte um Übernahme des Automobil-Herstellers Tesla

Derzeit macht das Gerüchte die Runde, Apple sei an einer Übernahme des Herstellers für Elektro-Autos Tesla Motors interessiert. Der San Francisco Chronicle berichtet unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, dass es bereits im Frühjahr 2013 ein Treffen von Managern der beiden Unternehmen gegeben haben soll.

Adrian Perica, Chief of Mergers ans Acquisitions und damit bei Apple für die Zukäufe neuer Unternehmen zuständig, soll sich mit Tesla CEO Elon Musk bereits vor rund einem Jahr getroffen haben. Möglicherweise war bei dem Treffen sogar Tim Cook dabei – das ist nicht geklärt, würde aber die Bedeutung zeigen, die ein solches Treffen gehabt hätte. Zu einem Abschluss ist es wohl nicht gekommen, sonst – davon gehen wir aus – wäre das inzwischen längst bekannt geworden.

Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)

Apple selbst hat die Gerüchte wie zu erwarten war nicht kommentiert. Und Elon Musk bestätigte gegenüber dem Nachrichten-Magazin Bloomberg zwar, dass es Gespräche mit Apple gegeben hatte, wollte aber nicht näher darauf eingehen, um was es gegangen war. Vorstellbar wäre beispielsweise auch, dass über eine Zusammenarbeit zwischen Apple und Tesla gegangen war, um die Integration von iOS in die Fahrzeuge von Tesla.

Die Symbiose Auto und mobiles Betriebssystem wird eines der Themen sein, die uns aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Jahren stark beschäftigen werden. Sowohl Apple als auch Google sind sich dessen bewusst und stoßen immer stärker in den Automobil-Bereich vor. Tesla ist der erste Hersteller, der sich ausschließlich auf Elektro-Autos konzentriert und diese mehr oder weniger salonfähig gemacht hat.

Und Apple ist bekannt für seine Innovationen. Die beiden Unternehmen würden also sehr gut zusammenpassen und eine Kooperation könnte sich also durchaus fruchtbar und zukunftsweisend erweisen. Das sind lediglich Spekulationen, die wir hier aufstellen, aber eben auch durchaus denkbare Szenarien – es wird auch in Zukunft spannend bleiben!

(Bild: Tesla Motors)

Schreibe einen Kommentar