Apple-Patent – Kabelloses Aufladen des iPads mittels Smart Cover

Kabelloses Laden ist derzeit im Trend. Nokia und Google machen es mit dem Lumia 920 und dem Nexus 4 vor. Jetzt ist ein Patentantrag von Apple aufgetaucht, bei dem es um das kabellose Laden des iPads mittels eines Smart Covers geht.

Der Patentantrag beschreibt ein Smart Cover für das iPad, mit dem es unterwegs kabellos mit Strom versorgt werden kann. Spulen, die sowohl im iPad als auch in der Schutzhülle eingebaut sind sollen dies ermöglichen. Die Polster, die Apple bislang im Smart Cover fürs iPad zum Einsatz bringt, können laut dem Patentantrag durch flexible Akkus ersetzt werden.

Apple-Patent - Kabelloses Aufladen des iPads mittels Smart Cover

Die Akkus im Smart Cover übertragen über das Magnetfeld, das zwischen Cover und iPad entsteht die Energie an den Akku im iPad. Das Smart Cover muss dafür geschlossen sein, Magnete befestigen das Smart Cover so am iPad, dass sie in der richtigen Position liegen. Sobald man das Smart Cover schließt und die Position stimmt, wird dies automatisch erkannt und wenn nötig kann Strom übertragen werden.

Geladen wird das Smart Cover ganz einfach über ein Netzkabel, Apple zeigt in dem Patentantrag jedoch auch die Möglichkeit, Solarzellen im Smart Cover zu integrieren, sodass das Cover nicht einmal zwingend über das Netzkabel und die Steckdose aufgeladen werden müsste und eine entsprechend größere Unabhängigkeit gegeben wäre.

Wie Zeichnungen in dem Antrag von Apple zeigen müsste das Smart Cover nicht einmal unbedingt geschlossen sein, um das iPad zu laden. Denkbar wäre auch ein Laden des Tablets, wenn das Smart Cover als Standfuß genutzt wird. Auch hierfür müsste es dann nur die entsprechenden Kontakte geben. Als optionales Zubehör ließe sich ein solches Smart Cover derzeit noch nicht einsetzen, da hierfür neue Teile im iPad verbaut werden müssten. Es wäre jedoch denkbar, dass solche Komponenten in einer der kommenden iPad Generationen zum Einsatz kommt.

Schreibe einen Kommentar