Apple TV mit SIRI in Arbeit – Apple verplappert sich

Es ist ja eher ungewöhnlich, dass Apple vor dem Launch eines Produkts etwas darüber verrät. Wenn es doch passiert, dann in der Regel unabsichtlich. Und genau so scheint es auch in Sachen Apple TV zu sein. Es ist ein offenes Geheimnis und eines der beliebtesten Themen der Gerüchteküche, dass Apple angeblich an einer TV-Lösung arbeitet. Nun hat der Konzern aus Cupertino dies indirekt bestätigt.

Denn die Firma equinux, die TV-Adapter für iPhone und iPad anbieten. Mit tizi Remote gibt es eine zugehörige App, mit der sich der Fernseher quasi fernsteuern lässt. Equinux musste über ein Update der App (oder sollte man sagen: Downgrade?) eine der beliebtesten Funktionen entfernen, die Sprachsteuerung, da Apple damit geistiges Eigentum verletzt sieht. Das deutet also stark darauf hin, dass wird in nicht allzu ferner Zukunft etwas über Apple TV – oder möglicherweise auch iTV – mit integrierter Siri Sprachsteuerung hören werden.

Apple TV

Es gibt zwar weder eine offizielle Bestätigung von Apple noch von equinux, aber die Erläuterung, die bei der tizi Remote App im App Store zu lesen ist, sagt eigentlich schon alles: „Leider kannst du nicht mehr die Sender per Spracheingabe wechseln,“ wird dem Leser dort mitgeteilt.

„Die Kombination aus interessanten Technologien mit Design macht den Kern unserer Arbeit aus“, erklärte Christian Dallmayer, Director Marketing & PR bei equiniux gegenüber giga.de. „Wenn Apple jetzt reklamiert, diese Funktion verletze sein geistiges Eigentum, lässt das natürlich Raum für Spekulationen.“

Zwar gibt es von Apple bislang noch keine Funktion wie die Sprachsteuerung für Fernseher von equinux, aber die Tatsache, dass der Hersteller der Fernbedienung dieses Feature aus der App entfernen musste, spricht eine deutliche Sprache: Wenn es sie jetzt noch nicht gibt, Apple die Funktion aber mokiert, dann wird es bald etwas Derartiges geben.

Ein Gedanke zu „Apple TV mit SIRI in Arbeit – Apple verplappert sich“

Schreibe einen Kommentar