Das neue iPad 3 – Persönlicher Hotspot für Telekom-Kunden

Das neue iPad ist jetzt seit März 2012 auf dem Markt. Bei der Präsentation zeigte Apple auch einige neue Funktionen, beispielsweise die Hotspot-Funktion. Nun ist es zumindest hierzulande immer vom Provider und vom gewählten Vertrag abhängig, ob man ein Tablet oder Smartphone auch als Hotspot nutzen und damit ein anderen Gerät wie zum Beispiel einen Laptop ins Internet bringen kann.

Meist ist die Hotspot-Funktion bei den günstigen Verträgen nicht mit inbegriffen. Das könnte einer der Gründe sein, warum die Hotspot-Funktion in Deutschland beim Markstart des neuen iPad noch nicht verfügbar war. Die Telekom hatte damals angekündigt, diese Funktion per Update nachzuliefern. Innerhalb von rund acht Wochen nach Verkaufsstart wollte der Rosa Riese das entsprechende Update nachliefern.

iPad 3 - das neue iPad

Doch wie so oft bei Updates dauern sie länger als angekündigt, bis sie dann endlich beim Nutzer landen. Immerhin hat die Telekom inzwischen erklärt, dass das Update wohl im Juni veröffentlicht werden soll. Und weil es immer schwierig ist, eine Schuld einzugestehen gibt das pinkfarbene T diese auch ganz einfach an Apple weiter. Doch wie so oft gibt es auch hierbei einen Trick, wie man das Hotspot-Update schon jetzt bekommen kann.

Dazu folgt man diesem Link und lädt das Betreiberupdate direkt bei Apple herunter. Nun schließt man das neue iPad an den Computer an und startet iTunes. Mit gedrückter Shift-Taste (PC) bzw. gedrückter Alt-Taste (Mac) klickt man auf „Nach Aktualisierungen suchen“ und navigiert dann einfach zu der Datei, die man gerade bei Apple heruntergeladen hat. Diese Datei braucht man dann nur noch zu öffnen und das Betreiberupdate kommt aufs neue iPad. Um die Hotspot-Funktion nutzen zu können muss man das iPad noch neu starten, dann sollte man den Hotspot in den Einstellungen finden. Voraussetzung dafür ist, dass der gewählte Tarif die Hotspot-Funktion beinhaltet.

Ein Gedanke zu „Das neue iPad 3 – Persönlicher Hotspot für Telekom-Kunden“

  1. Leider können via itunes nur *.ipsw files via Updatefunktion eingespielt werden – *.ipcc kann man nicht manuell einspielen… Oder ich übersehe etwas…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar