Die häufigsten Defekte bei iPhone 5S und iPhone 5C – Repeo zieht Bilanz

Seit September 2013 sind mit dem iPhone 5S und dem iPhone 5C erstmals zwei neue Apple Smartphones auf dem Markt. Der Online-Reparaturservice Repeo zieht jetzt eine erste Zwischenbilanz über die häufigsten Defekte und Reparaturfälle der aktuellen iPhone-Generation.

Die iPhone-Experten von Repeo haben die Reparatur-Aufträge seit dem Start von iPhone 5S und iPhone 5C analysiert und kommen auf interessante Schlussfolgerungen. Wie man es von Apple kennt ist die Verarbeitung der Smartphones aus Cupertino hervorragend. Eine Schwachstelle hat sich aber bereits jetzt herauskristallisiert, und das ist der Power-Button beim iPhone 5S. Davon einmal abgesehen kommen Reparatur-Aufträge für Verschleißteile wie Akkus und Buttons aber erst im Laufe der Zeit bei den Technikern von Repeo an.

iphone-5c-pm-repeo

Die häufigste Ursache für Schäden bleibt laut Repeo der iPhone-Nutzer selbst. „Gebrochene Touchscreens und Wasserschäden machen den Löwenanteil unserer Reparaturaufträge bei den 5C- und 5S – Modellen aus,“ sagt Percy Schulz vom iPhone-Reparaturanbieter Repeo.de aus Berlin. Gute Nachrichten hat er aber für Besitzer eines iPhone 5C, denn von der Resistenz des Polycarbonat-Gehäuses ist der Smartphone-Experte begeistert: „Im Gegensatz zum weiterhin anfälligen Backcover des 5S hatten wir beschädigte 5C-Backcover bisher nur in Ausnahmefällen in unserer Werkstatt. Nutzer des iPhone 5C profitieren somit nicht nur von einem günstigeren Preis für das Gerät, sondern auch von einer verminderten Anfälligkeit gegenüber Sturzschäden.“

Wenn ein neues iPhone Modell auf den Markt kommt, dann ist das immer auch eine Herausforderung für einen Reparatur-Service wie Repeo. Denn während man sich mit den älteren Modellen bereits auskennt, muss man mit neuen iPhones erst einmal vertraut werden. Apple verwendet immer häufiger Klebstoffe, mit denen Einzelteile wie beispielsweise der Akku fixiert werden. Das macht es dem Nutzer selbst fast unmöglich, ein iPhone selbst zu reparieren, also müssen die Experten ran.

Laut Percy Schulz ist auch der Touch ID-Sensor im iPhone 5S ein sehr anspruchsvolles Bauteil. Da Apple den Sensor an das entsprechende Gerät bindet, ist der Austausch nicht ganz unproblematisch. Was aus Sicherheitsaspekten eine erfreuliche Maßnahme ist macht es selbst für die Profis von Repeo schwierig. „Wir arbeiten hier aber bereits an Workarounds, um unseren Kunden auch weiterhin einen vollumfänglichen Service anbieten zu können,“ so Schulz.

Wer ein defektes iPhone hat, kann dies dank eines bequemen Online-Verfahrens einfach und schnell bei Repeo reparieren lassen. Bezahlt wird erst nach der Reparatur, der Kunde hat die volle Kostenkontrolle über den Reparatur-Auftrag. Wer in Berlin und Umgebung wohnt, hat einen weiteren Vorteil: Vor Kurzem hat Repeo in der Frankfurter Allee 85 in Berlin ein Ladengeschäft eröffnet. Kunden können hier ihr iPhone auch kurzfristig vor Ort reparieren oder sich beraten lassen.

2 Gedanken zu “Die häufigsten Defekte bei iPhone 5S und iPhone 5C – Repeo zieht Bilanz”

  1.  
    Oh wow, dass die meisten Schäden an iPhones aufgrund von solchen Sachen passieren ist echt Mist. Ich selbst habe leider auch schon etliche iPhones, ob nun mit iPhone Cover oder ohne, zu Reparatur bringen müssen und hatte da meist nur Probleme. Jetzt weiss ich ja aber, wo ich das nächste mal mein iPhone hinschicken kann. 🙂
    Vielen Dank für den Beitrag!
    Liebe Grüsse
    Sandra
     

  2. Hallo liebe Iphone-Nutzer,

    Ich bin seit Oktober letzten Jahres Besitzer eines iPhone 5 C. Seitdem habe ich schon das dritte Gerät erhalten. Ich rate allen vom Kauf eines iPhone 5c ab. An der Software gibt es nix zu meckern. Jedoch habe ich mit der Hardware reichlich Probleme. Zuerst ist das Polycarbonat Gehäuse gerissen und zwar an der schmalen Stelle zum Kopfhöreranschluss. Im zweiten Fall war der Home Button defekt. Hier ist das Glas am Rand des Knopfes leicht eingeplatzt gewesen. In beiden Fällen habe ich ein Austauschgerät erhalten. An meinem dritten Gerät habe ich nun ebenfalls wieder das Problem mit dem Home Button, bei dem das Glas am Rand leicht einplatzt. Nach zwei Jahren Gebrauch kann man mit solch einem Zustand natürlich leben aber nicht nach nicht einmal einem halben Jahr.
    IPhone 5 C, „Nein danke“.

    Gruß Steffen

Schreibe einen Kommentar