Die Woche in der Apple-Welt – Facebook kauft WhatsApp, Flappy Bird-Klone fliegen raus und Gerüchte um iPads

Es ist Freitag, und wir versorgen euch pünktlich zum Wochenende mit den Themen, die die Apple- und iOS-Welt in dieser Woche beschäftigt haben. Der größte Paukenschlag war sicherlich die Meldung, dass Facebook den Messenger-Dienst WhatsApp kauft. Ansonsten ging es um iPads – Mini, Pro, Air – und um Flappy Bird, iOS 7.1 sowie um Apple und Wearables.

Das wohl größte Thema in dieser Woche, wenngleich nicht direkt mit Apple in Verbindung zu bringen, aber eben für die Nutzer ein großes Ding, war die Übernahme von WhatsApp durch Facebook. Während sowohl Facebook-Chef Mark Zuckerberg als auch die Verantwortlichen bei WhatsApp beteuern, dass alles so bleiben wird wie es ist, verfallen viele Nutzer schlagartig in Panik. Gewinner sind in diesem Fall die Alternativen zu WhatsApp – einen ausführlichen Artikel dazu haben wir bereits in Arbeit.

Apple Logo

Auch rund ums iPad gab es einiges zu lesen in dieser Woche. Vor allem der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat mit seinen Äußerungen für Aufsehen gesorgt. Er geht nicht nur davon aus, dass Produktion und Verkauf des iPad 2 eingestellt, dafür für das iPad 4 wieder aufgenommen werden, sondern auch davon, dass Apple zwar derzeit an einem größeren iPad Pro bastelt, es 2014 jedoch nicht mehr auf den Markt kommen soll. Auch ein neues iPad mini soll es in diesem Jahr nicht geben. Dafür aber ein neues iPad Air, das einen A8-Chip und die TouchID bekommen und im dritten Quartal 2014 auf den Markt kommen soll.

Eine neue App fürs iPad soll es in diesem Jahr ebenfalls geben, und zwar eine, auf die Nutzer des Apple Tablets schon lange warten: Office für iPad soll laut Microsoft-Expertin Mary-Jo Foley noch im ersten Halbjahr 2014 veröffentlicht werden. Andere Apps fliegen dafür derzeit zu Hauf aus dem Apple Store, und zwar sämtliche Flappy Birds Klone. Apple geht hier rigoros vor und löscht alles, was ein „Flappy“ im Titel hat. Im Google Play Store sieht es übrigens ähnlich aus, auch hier werden sämtliche Nachahmer-Anwendungen gelöscht.

Während in der letzten Woche Meldungen zur iWatch die Apple-News dominierten sind es in dieser Woche die Wearables und vieles, was damit zusammenhängt. Apple soll Interesse an medizinischen Geräten haben – diese Meldung passt ganz gut zu denen der Vorwoche, dass Apple einen Fokus auf Gesundheit und Fitness setzen will. Außerdem hieß es nach einem Treffen von Tesla CEO Elon Musk, dass Apple Interesse an einer Übernahme des Elektroauto-Herstellers hätte. Inzwischen gehen die Vermutungen aber in eine andere Richtung: Apple könnte Kooperationspartner von Tesla bei der Gigafactory werden, einer Fabrik, die Batterien herstellt. Auch wir sind davon überzeugt, dass diese Version deutlich wahrscheinlicher ist als eine Übernahme von Tesla durch Apple. Denkbar wäre außerdem eine Kooperation in Sachen iOS in the Car.

Gerüchte darüber, ob es noch eine weitere Beta-Version von iOS 7.1 geben wird oder nicht, gab es bereits letzte Woche. In dieser Woche allerdings verhärtete sich der Eindruck, dass Apple auf die iOS 7.1 Beta 6 verzichtet und als nächstes die Golden Master veröffentlicht. Denn wenn der Konzern aus Cupertino beim bisherigen Rhythmus von Veröffentlichungen von Beta-Versionen geblieben wäre, dann hätte in dieser Woche die sechste Beta von iOS 7.1 erscheinen müssen – tat sie aber nicht. Gut möglich also, dass iOS 7.1 Beta 5 tatsächlich die letzte Test-Version war.

Gescheitert sind laut TheVerge.com die Vermittlungen zwischen Abpple und Samsung bei den Patentstreitigkeiten der beiden Unternehmen. Das bedeutet, dass der Prozess Apple gegen Samsung wohl am 31. März 2014 weitergehen wird. Neu eröffnet hat ein Apple Store, und zwar in Brasilien, genauer gesagt in Rio de Janeiro. Es ist der erste Apple Store in Brasilien, zur Neueröffnung am 15. Februar 2014 gab es wie gewohnt T-Shirts für die ersten Besucher.

Schreibe einen Kommentar