Die Woche in der iOS- und Apple-Welt: Jailbreak-News, Gerüchte und eine Rückkehr

Pünktlich zum Wochenende versorgen wir euch wieder mit den News der letzten Tage aus der Apple und iOS-Welt. An sich war es eine eher ruhige Woche, die Highlights dürften erste Meldungen zum iOS 7.1 Jailbreak sowie die Einführung des iPhone 5C 8 GB und die Wiedereinführung des iPad 4 gewesen sein. Aber auch eine Rückkehr sorgte für Aufsehen.

Um gleich mal ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen: Bis zu einem iOS 7.1 Jailbreak, der veröffentlicht wird, ist es noch ein weiter Weg, wenn es überhaupt einen geben wird. Aber ein erster Schritt ist gemacht und die Jailbreaker können einen ersten kleinen Erfolg vermelden. Der Hacker winocm hat ein Video veröffentlicht, das diesen ersten Schritt zeigt – auf einem iPhone 4, auf neueren Geräten scheint das so noch nicht zu funktionieren. Wir rechnen aber damit, dass es in den nächsten Wochen die eine oder andere News zum Thema Jailbreak geben wird.

Apple Logo

Neu im Apple Online Store gelandet ist das iPhone 5C mit 8 GB Speicher. Apple will damit vermutlich die Verkäufe des iPhone 5C ankurbeln, indem es eine etwas günstigere Version anbietet. Nicht nur im Apple Online Store ist das iPhone 5C 8 GB angekommen, sondern auch bei verschiedenen Providern und Händlern. Aus dem Apple Store herausgenommen hat der Konzern aus Cupertino in dieser Woche das iPad 2, dafür kehrt das iPad 4 als Einsteiger-Modell zurück. Grund dafür dürfte sein, dass das iPad 2 noch kein Retina Display hat und auch noch auf den alten 30-Pin-Anschluss setzt, anders das iPad 4. Es wird unter dem Namen iPad mit Retina Display verkauft, preislich geht’s bei 379,- Euro (16 GB, WLAN only) los.

Natürlich gab’s auch wieder jede Menge Gerüchte zum iPhone 6 – so viele, dass man sie gar nicht in wenigen Sätzen zusammenfassen kann. Daher beschränken wir uns auf die wichtigsten. Medienberichten zudolge soll Apple an der 8 MP Kamera festhalten, allerdings soll sie im iPhone 6 einen optischen Bildstabilisator bekommen. Zwei Gerüchte drehen sich mehr oder weniger direkt um die Frage, wann das iPhone 6 denn eigentlich vorgestellt wird und auf den Markt kommt. Gerüchte aus Asien besagten, dass die Produktion des iPhone 6 bald starten würde und Zulieferer Pegatron in China bereits neue Mitarbeiter sucht, der Produktionsstart soll im zweiten Quartal liegen. Das würde zu einem Marktstart im Herbst passen, also genau wie bei den letzten iPhone Generationen, berichtet unter anderem appleinsider.com.

Diese Woche startete außerdem Chromecast in Deutschland, Googles TV-Stick. Als wirkliche Konkurrenz zu Apple TV kann der Stick wohl nicht gelten, da die Konzepte zu unterschiedlich sind, als günstigere Alternative schon, denn Chromecast kostet nur 35,- Euro während man für Apple TV immerhin 100,- Euro auf den Tisch legen muss. Vorgestellt hat Google außerdem Android Wear, eine für Smartwatches und andere Wearables optimierte Android-Version. LG und Motorola präsentierten mit der LG G Watch und der Moto 360 auch gleich zwei entsprechende Geräte. Welche Auswirkungen das auf Apple und die iWatch hat, ist derzeit noch offen. Googles Konzept ist jedenfalls interessant.

Außerdem dürfen wir uns wohl darauf freuen, dass nach aktuellem Stand der Dinge Flappy Bird in den App Store zurückkehren wird. Sein Debüt im App Store feierte in dieser Woche Angry Birds Epic, wenngleich auch nur in Kanada, Australien und Neuseeland. In Kürze dürfte das rundenbasierte RPG auch bei uns erhältlich sein. Ebenfalls freuen darf man sich über einen neuen Steve Jobs Film, bei dem Christian Bale die Hauptrolle spielen soll, zumindest wenn es nach dem Regisseur geht. Da die Dreharbeiten erst im Jahr 2015 starten sollen, müssen wir uns noch eine ganze Weile gedulden – und gespannt sein, ob der neue Steve Jobs Film besser und erfolgreicher wird als jOBS.

Schreibe einen Kommentar