iOS 7.1.1 veröffentlicht – Fehlerbehebungen und geschlossene Sicherheitslücken

Apple hat am Abend des 22. April 2014 iOS 7.1.1 veröffentlicht. Neuerungen gibt es keine, es wurden lediglich Fehler behoben, die Zuverlässigkeit der Touch ID auf dem iPhone 5S verbessert und es wurden einige Sicherheitslücken geschlossen. Genau deshalb sollte auch jeder iOS-Nutzer das Update auf iOS 7.1.1 schnellstens installieren.

Gleich mehrere Sicherheitslücken werden mit iOS 7.1.1 geschlossen. Dazu zählt unter anderem eine Lücke im Browser Safari, die den Browser abstürzen lässt und dann eine fremde Codeausführung erlaubt. Auch eine Sicherheitslücke, die einen sogenannten Triple Handshake ermöglichte, wurde mit iOS 7.1.1 geschlossen. Bei dieser Lücke konnten SSL-Verbindungen nicht nur abgefangen, sondern sogar verändert werden.

iOS-7-Logo

Apple hat außerdem an der Touch ID zum Entsperren des iPhone 5S per Fingerabdruck geschraubt und ihre Zuverlässigkeit verbessert. Darüber hinaus wurden kleinere Fehler behoben, unter anderem einer, der die Reaktionszeit der Tastatur betraf und einer, der bei aktiviertem VoiceOver Probleme mit Bluetooth Tastaturen verursachte.

iOS 7.1.1 steht für das iPhone 4 und neuer sowie für das iPad 2 und neuer zur Verfügung. Das Update landet wie gewohnt drahtlos Over the Air auf iOS Geräten. Auch ein Einspielen via iTunes ist natürlich möglich. Das Update auf iOS 7.1.1 könnte das letzte Update vor iOS 8 sein, dessen Vorstellung auf der WWDC im Juni erwartet wird. Ein Update erhalten hat auch Apple TV, auf Version 6.1.1, bei dem mehr oder weniger die selben Fehler wie mit iOS 7.1.1 behoben werden.

Schreibe einen Kommentar