iOS 7.1: Nutzer berichten von Abstürzen und Bugs

iOS 7.1 ist laut den Experten von Crittercism das bislang stabilste Betriebssystem von Apple mit den wenigsten App Abstürzen. Doch so ganz fehlerfrei scheint es dennoch nicht zu sein, den im Apple Support Forum häufen sich die Nutzerberichte über Schwierigkeiten. iPhones frieren ein oder es kommt zu starken Verzögerungen. Außerdem haben manche Nutzer Probleme mit dem Tethering.

Das häufigste Problem nach dem Update auf iOS 7.1 scheint derzeit das Einfrieren zu sein. Das passiert sowohl innerhalb einer App, dass die App nicht mehr reagiert, oder auch ohne dass man eine App benutzt, wie Appleinsider.com berichtet. Besonders häufig scheinen diese Abstürze zu sein, wenn Benachrichtigungen erscheinen oder wenn die Tastatur eingeblendet wird. Teilweise kommt es auch nicht zum Absturz, aber zumindest zu Verzögerungen, das iPhone reagiert langsamer als gewöhnlich.

iOS-7-Logo

Auch das Tethering macht unter iOS 7.1 vielen Nutzern Probleme. Grund dafür sind laut golem.de, dass die Werte in den APN-Einstellungen fehlen. Betroffen sind demnach allerdings nur Nutzer (in Deutschland), die eine SIM-Karte von einem Mobilfunk-Discounter wie Fonic, Simyo oder Congstar haben. Wer eine SIM-Karte direkt von einem Provider (Vodafone, Telekom, O2, E-Plus/BASE) hat, soll Tethering ganz normal nutzen können.

Auch der Fingerabdruck Sensor und die TouchID scheinen nicht fehlerfrei zu funktionieren. Laut den Support Foren von Apple passiert schlicht gar nichts, wenn man den Finger auf den Touch Sensor legt. Eine mögliche Lösung dafür kann sein, dass man den Fingerabdruck einfach erneut einscannt, so konnten zumindest einige Nutzer das Problem beheben. Wie so oft nach einem Update haben manche Nutzer auch Schwierigkeiten mit der Akku-Laufzeit, die sich nach dem Update auf iOS 7.1 drastisch verkürzt haben soll.

Obwohl die Probleme unter iOS 7.1 nur bei einigen Nutzern auftreten so sind es eben doch mehrere Schwierigkeiten seit dem Update. Man darf aber durchaus davon ausgehen, dass Apple gewohnt fleißig daran arbeiten und die Probleme zeitnah mit einem weitere Update auf iOS 7.1.1 aus der Welt schaffen wird.

Schreibe einen Kommentar