iOS 7: iPhone 4S mit WLAN-Problemen

Eine neue iOS-Version ist zunächst eigentlich immer eine wirklich spannende Sache. Aber oft kommt es nach Updates eben auch zu Schwierigkeiten, nicht nur unter iOS, sondern auch bei jedem anderen Betriebssystem. Seit dem Update auf iOS 7 häufen sich die Berichte von Nutzern eines iPhone 4S, dass es Probleme mit dem WLAN gibt.

Nutzer berichten davon, dass sie WLAN erst gar nicht aktivieren können oder dass einzelne Netzwerke entweder als „nicht verfügbar“ oder ausgegraut dargestellt werden, sodass es nicht möglich ist, das iPhone mit dem entsprechenden Netzwerk zu verbinden. Vereinzelt berichten auch Nutzer anderen iOS Geräte von derartigen Problemen mit dem WLAN, allerdings scheint es hauptsächlich beim iPhone 4S aufzutreten.

iPhone 4S

Für die WLAN-Probleme verantwortlich zu sein scheint der WLAN-Chip, der wohl schnell sehr heiß wird. Nutzerberichten zufolge konnten sie das Problem mit dem WLAN zumindest kurzzeitig beheben, indem sie das iPhone 4S für eine kurze Zeit in den Kühlschrank legten. Auf den Support-Seiten gibt Apple Ratschläge, was zu tun ist, wenn die WLAN-Probleme beim iPhone 4S oder einem anderen iOS Device auftreten:

1. Stellen Sie sicher, das der Flugmodus deaktiviert ist, indem Sie auf „Einstellungen“ > „Flugmodus“ tippen.
2. Setzen Sie die Netzwerkeinstellungen zurück, indem Sie auf „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ > „Netzwerkeinstellungen“ tippen.
Hinweis: Dadurch werden alle Netzwerkeinstellungen einschließlich der Kopplungsprotokolle für Bluetooth, WLAN-Kennwörter, der VPN- und APN-Einstellungen zurückgesetzt.
3. Überprüfen Sie, ob auf Ihrem Gerät die neueste Software installiert ist. Schließen Sie hierfür Ihr Gerät an Ihren Computer an, und suchen Sie nach Aktualisierungen in iTunes.
4. Wenn Ihr Problem damit noch nicht behoben ist, führen Sie eine Software-Wiederherstellung in iTunes durch.

Schreibe einen Kommentar