iPhone 6 und iOS 7 in Logfiles aufgetaucht

Das neue Jahr startet gleich mit Neuigkeiten zu iOS 7 und zum iPhone 6. Wie TheNextWeb berichtet, hat ein App Entwickler in den Log-Dateien seiner App Hinweise darauf entdeckt.

Dass Apple bereits an einer neuen Version von iOS und auch an einem neuen iPhone arbeitet, dürfte wohl kaum überraschen. Denn die Entwicklung muss permanent vorangetrieben werden, Stillstand wäre ein Rückschritt. Ein App Entwickler berichtet nun, dass er in den Logfiles ein iPhone6,1 gefunden hat, das mit iOS 7 läuft.

Apple Logo

Das aktuelle iPhone 5 wird mit iPhone5,1 oder iPhone5,2 identifiziert, die Angaben des Entwicklers lassen also darauf schließen, dass Apple das iPhone 6 bereits testet. Da sich die Anfrage, die in den Log-Dateien des Entwicklers festgehalten ist, zu einer IP-Adresse bei Apple zurückverfolgen lässt, kann man davon ausgehen, dass die Daten echt sind.

Hinweise auf die Hardware, die in diesem iPhone 6 steckt, gibt es keine, diese lassen sich nicht aus dem Logfiles herauslesen. Auch Informationen zu iOS 7 sind noch nicht vorhanden. Und natürlich ist auch noch völlig offen, wann iOS 7 und das iPhone 6 veröffentlicht werden. Man kann spekulieren, dass Apple iOS 7 auf der WWDC im Juni vorstellen wird, allein deswegen weil auf dieser Entwickler-Konferenz bereits in den letzten Jahren neue iOS-Versionen präsentiert wurden.

Was den Release des iPhone 6 anbelangt, lässt sich jedoch nur spekulieren. Geht man jedoch davon aus, dass das iPhone 6 mit iOS 7 läuft und Apple die neue iOS-Version im Juni vorstellt, dann dürfte das iPhone 6 also auch frühestens im Juni auf den Markt kommen. Denkbar wäre auch ein Release im Herbst, wie es schon beim iPhone 5 und beim iPhone 4S der Fall war. Offen ist dann aber immer noch, ob Apple im Frühjahr ein iPhone 5S vorstellt, das eine Art Zwischenschritt zwischen iPhone 5 und iPhone 6 bilden könnte.

Schreibe einen Kommentar