iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorbestellen

Mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus hat Apple zwei neue Smartphones vorgestellt, die mit Sicherheit zu den besten Handys des Jahres gehören. Optisch todschick, technisch sowieso top, wie man es aus Cupertino eben kennt. Aber man hat auch die Preise für die neuen Modelle erhöht – und das, wo doch ein aktuelles iPhone ohnehin schon sehr teuer ist.

iPhone 6S
iPhone 6S (Bild: Apple)

Für viele zu teuer, um es mal eben aus der Portokasse zu finanzieren. Ganz anders sieht es natürlich aus, wenn man ein iPhone zusammen mit einem Vertrag kauft und es dann über die Vertragslaufzeit abbezahlt – das macht die Summe dann doch erträglich. Natürlich sind die Mobilfunk-Anbieter gleich auf den Zug aufgesprungen. Sowohl die Telekom als auch Vodafone, O2 und Base haben das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus ins Angebot aufgenommen.

iPhone 6S und iPhone 6S Plus bei verschiedenen Providern

Alle Provider bieten die neuen Apple Smartphones in verschiedenen Modell-Varianten an – und mit unterschiedlichen Tarifen. Wer sich einen schnellen Überblick über die aktuellen Tarife fürs iPhone 6S und fürs iPhone 6S Plus verschaffen und die unterschiedlichen Tarife miteinander vergleichen möchte, der kann das beispielsweise bei Verivox tun.

Längere Lieferzeiten beim iPhone 6S Plus

Vorbestellen kann man die neuen iPhones bereits jetzt, der offizielle Marktstart ist der 25. September 2015. Doch bei einigen Modellen verzögern sich die Liefertermine bereits jetzt erheblich. Während man beim iPhone 6S zumindest die goldene Variante in allen Speichergrößen noch pünktlich am 25. September bekommt, wird das iPhone 6S Plus in allen Speichervarianten und Farben erst in drei bis vier Wochen versendet. Und es ist natürlich davon auszugehen, dass die Lieferzeiten bis zum Marktstart noch einmal nach oben gehen.

iPhone 6S ohne Vertrag

Auch ohne Vertrag kann man das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus vorbestellen, unter anderem natürlich direkt bei Apple. Aber auch andere Händler haben die neuen iPhones bereits zum Vorbestellen ins Programm aufgenommen, unter anderem Saturn, MediaMarkt und Cyberport. Allerdings geben die meisten derzeit noch kein konkretes Lieferdatum an, vermutlich weil die Gefahr, es letztlich nicht einhalten zu können, einfach zu groß ist.

Apple hat also scheinbar einmal mehr alles richtig gemacht. Trotz der höheren Preise gehen die neuen iPhones weg wie warme Semmeln. 739,- Euro kostet die günstigste Variante, das iPhone 6S mit 16 GB Speicher, mit 1.069,- Euro ist man beim iPhone 6S Plus mit 128 GB Speicher dabei. Die Tatsache, dass gerade das iPhone 6S Plus bereits jetzt verlängerte Lieferzeiten aufweist zeigt, dass das große Display ankommt und Apple aufs richtige Pferd gesetzt hat.

Schreibe einen Kommentar