iPhone kabellos laden – so geht’s

Kabelloses Laden ist eine interessante Funktion, die einige Smartphones wie beispielsweise das Samsung Galaxy S6, das Nexus 6 oder auch das Lumia 930 von Microsoft bereits beherrschen. Beim iPhone muss man jedoch ab Werk noch auf diese Funktion verzichten, selbst bei den neuen Modellen iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Wer jedoch gerne auf den Kabelsalat verzichten möchte, hat auch mit den Apple Smartphones Möglichkeiten, um sie induktiv, also kabellos zu laden.

QI-Ladestation Ikea
QI-Ladestation in den Tisch integriert von Ikea (Foto: Ikea)

Beim induktiven Laden wird das Smartphone einfach auf eine entsprechende Ladestation gelegt. Der gängige Standard dafür nennt sich QI-Standard, es gibt jedoch noch zwei weitere Standards fürs kabellose Laden (Powermat und Wipower). Dabei wird über ein elektromagnetisches Feld Energie übertragen, von der Ladestation zum iPhone.

Induktives Laden beim iPhone nachrüsten

Um ein Smartphone ohne Kabel laden zu können, muss ein entsprechender Empfänger verbaut sein, der die Energie aufnehmen kann. Das ist im iPhone derzeit nicht der Fall, weder in älteren noch in neueren Modellen. Allerdings kann man das Smartphone auch relativ problemlos mit dieser Funktion nachrüsten. Am einfachsten geht das mit einer Hülle. Und da es ohnehin sinnvoll ist, eine Schutzhülle zu nutzen, um das wertvolle Gerät zu schützen, kann man sich ja auch gleich für eine Hülle entscheiden, die das kabellose Laden unterstützt.

iPhone-Hüllen für kabelloses Laden

Es gibt verschiedene Hersteller, die solche Hüllen anbieten. So gibt es beispielsweise für die neuen Modelle, das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus die Hüllen Fluxy 6A und Fluxy 6A Plus von FluxPort. Wer ein iPhone 6 oder ein iPhone 6 Plus sein Eigen nennt, kann auch auf eine Hülle von Spigen zurückgreifen. Der Hersteller bietet mit der Tough Armor Volt leider nur eine Hülle für die 2014er-Modelle in Deutschland an, in den USA werden sie auch für die neuere Gerätegeneration verkauft. Eine Alternative ist Ikea. Ja, richtig gelesen! Das schwedische Möbelhaus bietet nicht nur Möbel mit integrierter QI-Ladestation, sondern auch die passenden Hüllen fürs iPhone dazu.

Wer bereits eine Hülle fürs iPhone nutzt und wirklich nur die QI-Funktion nachrüsten möchte, der kann das auch mit einem Adapter tun. Dieser wird in die Lightning-Buchse eingesteckt, das dünne Kabel verschwindet einfach in der Hülle und fällt dann überhaupt nicht mehr auf. Eine Ladestation benötigt man dann natürlich auch noch – bei beiden Lösungen.

Neues Apple-Patent zum kabellosen Laden

Hundertprozentig zufriedenstellend sind natürlich beide Lösungen nicht, da man immer nachrüsten muss. Allerdings hat Apple kürzlich ein Patent angemeldet, in dem eine Lösung gezeigt wird, wie man bereits vorhandene Spulen wie sie beispielsweise im Mikrofon oder in der Haptic Engine stecken, nutzen kann, um kabelloses Laden des iPhone zu ermöglichen. Ob ein solches Konzept im iPhone 7 zum Einsatz kommt ist jedoch nach wie vor fraglich.

4 Gedanken zu “iPhone kabellos laden – so geht’s

  1. Hm… ich bin ja eigentlich von den Apple Produkten überzeugt, aber dass das Kabellose laden immernoch nicht von Werk möglich ist, finde ich dann doch irgendwie eher so 2013.
    Ich bin mal gespannt, ob Apple beim neuen iPhone noch mal nen Schritt nach vorne macht und eventuell das Kabellose laden evolutioniert.

  2. Naja das kabellose Laden, wäre ja schon länger Möglich, also technologisch gesehen. Ich verstehen nicht, wieso sich das bis Dato noch nicht durchgesetzt hat. Wäre doch sehr praktisch

  3. Das spart einen den ganzen Kabelsalat. Schade finde ich jedoch, dass es bisher nur über eine Hülle geht. Andere Hersteller haben die Funktion schon seit 1-2 Generationen verbaut. Hoffentlich hat das neue iPhone diese Funktion schon fest verbaut.

  4. jetzt könnt ihr sogar ohne Kabel das iPhone laden und zwar die neuesten Modelle iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X sind alle qi fähig, jedoch nur mit bis 7,5 Watt Aufladung ausgestattet, vielleicht kommt später mal ein Update, damit das Ganze dann mit 15 Watt geht.

Schreibe einen Kommentar