Kratzer im iPhone – iPhone verkratzt, was nun?

Ein Kratzer im Display des iPhone ist sehr ärgerlich und trübt das Vergnügen mit dem Apple Smartphone unter Umständen stark. Was aber tun, wenn das iPhone verkratzt ist? Manchmal hilft schon ein einfaches Hausmittel.

Das Leben kann so einfach sein! Wenn man einen Kratzer im iPhone Display hat, der nicht sonderlich tief ist, so lässt sich dieser mit Hilfe von Zahnpasta entfernen. Ja, richtig gelesen! Je nachdem, an welcher Stelle auf dem Display der Kratzer ist, empfiehlt es sich, alles was nicht zum Display gehört abzukleben, sodass die Zahnpasta wirklich nur auf dem Display und nicht auf angrenzenden Teilen landet. Das war auch schon alles an Vorbereitung.

iPhone 5 LTE

Nun trägt man ein klein wenig Zahnpasta – es muss wirklich nicht viel sein – auf ein Wattepad und reibt damit mit kreisenden Bewegungen das Display ein. Kraftaufwand ist dabei nicht nötig, einfaches Reiben genügt. Danach entfernt man die Zahnpasta – am besten mit einem sauberen Wattepad – und reibt das Display des iPhone mit einem sauberen Mikrofasertuch ab. Bei sehr leichten Kratzern sollten sie bereits nach dieser ersten Runde schon verschwunden sein.

Sind die Kratzer etwas tiefer und nach dem oben genannten Prozedere immer noch vorhanden, dann kann der Vorgang einfach mehrmals wiederholt werden. Die Methode, Kratzer auf dem iPhone Display mit Zahnpasta zu entfernen ist natürlich nicht die einzige. Alternativ gibt es auch spezielle Polierpasten für Handys, die eine bessere Wirkung haben als Zahnpasta. Diese Polierpaste, zum Beispiel die Acctel DISPLEX Kratzerentferner-Politur für Displays ist nicht teuer, sie ist in der Regel überall dort erhältlich wo es auch Handys gibt. Spätestens nach dem ersten Kratzer sollte man sich jedoch eine Schutzfolie fürs Display des iPhones zulegen. Auch eine solche Folie kostet nicht viel, schützt das Display aber, sodass erst gar keine Kratzer entstehen.

Schreibe einen Kommentar