PhoneSuit Flex Akku für iPhone 5

Einer der meistengenannten Kritikpunkte beim iPhone ist die Akku-Laufzeit – und das nicht erst beim iPhone 5, sondern auch schon bei früheren Modellen. Gut, wir sind ja alle auch schrecklich verwöhnt von den alten Handys, die es durchaus eine Woche und länger aushielten, bevor der Akku nach neuem Strom verlangte.

Aber moderne Smartphones haben eben nicht nur deutlich energiehungrigere Displays, sondern auch jede Menge Funktionen, die das alte Nokia 3210 einfach nicht hatte. Und das geht eben auf Kosten der Akku-Laufzeit. Zum Glück gibt es entsprechende Zusatz-Akkus, mit denen man das iPhone auch unterwegs aufladen kann, wenn mal keine Steckdose in der Nähe ist.

PhoneSuit Flex Akku

Fürs iPhone 5 gibt es jetzt einen neuen externen Akku, den PhoneSuit Flex. Er hat eine Kapazität von 2.600 mAh und damit 125 Prozent der Akku-Kapazität des iPhone 5. Der PhoneSuit Flex ist superpraktisch, denn mit Maßen von 7,3 x 2,8 x 2,1 Zentimeter ist er äußerst kompakt und kann somit problemlos überall hin mitgenommen werden. Der handliche Zusatz-Akku wird einfach an den Lightning-Anschluss des iPhone 5 gesteckt und versorgt das Smartphone dann mit neuer Energie. Auch andere Apple-Produkte, die über einen Lightning-Anschluss verfügen, können damit geladen werden.

69,90 Dollar kostet der PhoneSuite Flex, allerdings hat die Sache einen Haken: Er wird bislang nur in den USA angeboten, somit kommen noch die Einfuhrumsatzsteuer drauf – was zu verschmerzen wäre – und auch die Versandkosten kommen noch extra hinzu. Die liegen zwischen 24,- und 46,- Euro, sind also kein wirkliches Schnäppchen. Aber vielleicht kennt ihr ja jemanden, der zufällig grade in die USA fliegt und lasst euch den PhoneSuit Flex einfach mitbringen.

Schreibe einen Kommentar