Sn0wbreeze 2.9.9 – iOS 6.1 Jailbreak jetzt auch für ältere Geräte

Kurz nach der Veröffentlichung von iOS 6.1 am 28. Januar 2013 hat das neu gegründete Hacker-Team evad3rs auch den iOS 6 Jailbreak evasi0n veröffentlicht. Und nur wenig später kommt mit Snowbreeze 2.9.9 eine weitere Alternative für den iOS 6.1 untethered Jailbreak.

Den Snowbreeze-Jailbreak gab es in Version 2.9.8 bereits vergangene Woche. Der Entwickler h8sn0w, der für den Jailbreak verantwortlich zeichnet, hat auf Basis des evasion Jailbreaks auch das eigene Jailbreak-Tool Snowbreeze aktualisiert, sodass der untethered Jailbreak von iOS 6.1 möglich war.

Sn0wbreeze Logo

Mit snowbreeze 2.9.9 gibt es nun noch einige kleinere Bugfixes, beispielsweise einen Fehler, der verschiedene Geräte nicht in iTunes bzw. Xcode anzeigte. Außerdem unterstützt der Jailbreak jetzt auch ältere Geräte bis zum A4 Chip, also das iPhone 3GS, das iPhone 4, den iPod touch der vierten Generation und Apple TV 2. Anders als beim evasi0n Jailbreak kann mit sn0wbreeze das Baseband erhalten bleiben – für Nutzer des Unlock Tools ultrasn0w beispielsweise ein wichtiger Faktor. Mit Hilfe von sn0wbreeze kann man eine gejailbreakte iOS 6 Firmware erstellen, die sich dann via iTunes auf das iOS Device aufspielen lässt, ohne dass das Baseband dabei verändert wird.

Mit sn0wbreeze steht nun also die zweite Möglichkeit der Verfügung, um ein iOS Gerät mit einem untethered Jailbreak zu versehen. Nachdem es lange Zeit in der Jailbreak-Welt sehr ruhig war und dann erst einmal eine Menge eher negativer Meldungen kamen, ist dies letztlich nun doch noch eine positive Wende, zumindest für den Moment. Sn0wbreeze steht allerdings nur Nutzern mit einem Windows-Rechner zur Verfügung, wer einen Mac hat, der muss evasi0n für den untethered Jailbreak nutzen.

Schreibe einen Kommentar