WWDC 2013 – Apple-Entwicklerkonferenz startet am 10.06.2013 um 19:00

In gut zwei Stunden ist es so weit: Die World Wide Developers Conference (WWDC), eines der wichtigsten Events des Jahres von Apple, startet in San Francisco mit einer Keynote. Wie immer ist natürlich noch nicht im Einzelnen bekannt, was Apple alles vorstellen, zeigen und erklären wird, aber wie immer geht es in der Gerüchteküche entsprechend rund. Um 19 Uhr unserer Zeit wird Apple-Chef Tim Cook die WWDC mit einer Keynote eröffnen.

Was aber dürfen wir von der WWDC 2013 erwarten? Mit ziemlicher Sicherheit wird Apple iOS 7, die kommende Version des mobilen Betriebssystems vorstellen. Was iOS 7 bringen wird, ist nach wie vor ein großes Fragezeichen. Es gilt jedoch als gesetzt, dass Apple dem Mobil-OS ein rundum erneuertes Design verpasst hat, das sich am Flat Design, dem aktuellen Trend im Web-Design orientiert. Und Experten gehen davon aus, dass der Schwerpunkt der Neuerungen tatsächlich auf der Optik liegen wird statt auf neuen Features. Aber wer weiß, vielleicht hat Apple ja auch hier eine Überraschung in petto?

Apple Logo

Auch zum Mac OS X Betriebssystem werden Neuerungen auf der WWDC erwartet, allerdings weniger in Sachen Optik, sondern tatsächlich neue Features. Dazu soll unter anderem die Multitasking-Funktion aus iOS gehören. Ein neues iPhone wird zwar immer wieder genannt, aber eigentlich noch nicht auf der WWDC erwartet. Dafür wird Apple mit großer Sicherheit eine eigene Veranstaltung ins Leben rufen. Um die Hardware aber nicht völlig außer Acht zu lassen darf man vielleicht mit einem neuen MacBook Air mit Retina Display rechnen. Außerdem wird erwartet, dass Apple einen neuen Streaming-Dienst vorstellen wird, der iRadio heißen soll. Wir halten euch natürlich über die wichtigsten Neuerungen, die auf der WWDC präsentiert werden auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar